Kulkwitzsee bei Leipzig
zurück            Karte                 Lageplan                       Weitere Meinungen

Der Kulkwitzsee in Leipzig, ein Tagebaurestloch, ist mit seinem klaren Wasser und seiner üppigen Flora und Fauna eines der bedeutendsten und schönsten Tauchgewässer in Mitteldeutschland. Der ca. 150 Hektar große und 34 Meter tiefe See bietet jahreszeitenabhängige Sichtweiten von zum Teil weit über 10 Metern. In den abgestorbenen Bäumen, die gespenstisch aus der Sprungschicht herausragen, findet sich neben dem Bewuchs mit Dreikantmuscheln auch schon mal ein Wels von mehr als einem Meter Länge.
Seit Mitte der 60er Jahre geflutet, bietet der See eine beeindruckende Unterwasserkulisse. Die zahlreichen Fischarten und der dichte Pflanzenbewuchs machen jeden Tauchgang zum Erlebnis. Unter den vorwiegend von Anglern ausgesetzten Fischarten finden sich Hecht, Flußbarsch, Plötze, Rotfeder, Karausche, Spiegel- und Schuppenkarpfen, Silberkarpfen, Aal, Schleie, Güster und Wels. Mit ein wenig Glück bekommt man auch einen Amerikanischen Flußkrebs zu Gesicht. Und mit noch mehr Glück schießen jagende Haubentaucher vorbei, die sich neben Höckerschwan und Bleßralle am Ufer des Kulkwitzsees niedergelassen haben. Augen auf auch bei Kleinlebewesen; Süßwasserpolypen, Wasserinsekten und wunderschön - Libellenlarven.
Die Flora des Kulkwitzsees zeichnet sich im Flachwasserbereich durch ausgedehnte Bestände von Kammlaichkraut aus. Bis zu einer Tiefe von ca. 12 m findest Du auch verschiedene Arten von Armleuchteralgen (Characeen) sowie Hornkraut. Daneben sind im ganzen See kanadische Wasserpest und mehrere Arten Laichkraut vorhanden.
Überall, besonders aber im Flachwasserbereich sollten sich die Taucher nur mit äußerster Vorsicht bewegen, um die empfindlichen Pflanzenbestände nicht zu gefährden. In den Frühjahrs- und Frühsommermonaten sind die Flachwassergebiete ganz zu meiden, da sie dann Fischlaichzonen und Wasservogelbrutgebiet sind. Ohnehin ist der Einstieg in den See nur an drei ausgeschilderten Stellen gestattet. Diese befinden sich an der Basis des Tauchclub Poseidon, des Tauchclub Delphin und in der Nähe des Schiffrestaurants am Ostufer.
Nicht gestattet sind der Tauchschulbetrieb mit unvermeindlicher Grundberührung außerhalb der Plattformen der ortsansässigen Tauchschulen!
zurück

Im Ortsteil Göhrenz befindet sich in unmittelbarer Nähe des Südufers die Tauchbasis vom Tauchclub Poseidon. (Tel.: 0341/4615539, Terminplan hier) Ein großer Parkplatz direkt an der Basis, eine offizielle Einstiegsstelle und Füllmöglichkeiten für Deine Flasche (DM 0,80 pro Liter Flascheninhalt) machen die Basis zum idealen Ausgangspunkt eines Tauchgangs. Dieser sollte in nördlicher Richtung beginnen. Nach 60 - 80 Metern im Flachwasserbereich kommst Du an eine Böschung, die auf 10 bis 12 Metern Tiefe abfällt. Besonders ortsunkundigen Tauchern ist der Tauchgang entlang dieser Kante sehr zu empfehlen. Ob links- oder rechtsherum, probier es aus...
Zweckverband Erholungsgebiet Kulkwitzer See, Tel.: 0341/9411514.

zurück